Der Grüne Strahl ist

auch ein Zugang zum

Verständnis der Gotik

Zum Autor

 

Den Schwerpunkt von Oliver Wießmanns Symbolforschung bildet der wissenschaftlich-philosophische und religiöse Ideengehalt der Bauhütten des 13. Jahrhunderts und der Kathedralenbau. Dabei konzentriert er sich auch auf die bildstarke Mitteilungstradition einer »Hermetischen Philosophie«, die auch u.a. als »Königliche Kunst« bezeichnet wird.

 

Des Weiteren beschäftigt er sich mit angewandter Ästhetik und ihren handwerklichen Gesetzmäßigkeiten innerhalb der Kunst.

 

Die kommunikative Intention eines inszenierten Sujets kann der Autor durch eine Art »visuelle Wurzelrechnung« ermitteln. Ein Handwerk, das er auch umgekehrt in der werblichen und politischen Kommunikation anwendet. Symbolik kommt überall dort zum Einsatz, wo der Mensch etwas darzustellen sucht. Denn wo sich Symbole finden lassen, dort ist der Mensch und vice versa.

 

Als Creative Director einer Frankfurter Werbeagentur kennt Oliver Wießmann die instrumentalisierte Bildkommunikation sehr genau. Dem studierten Kommunikationsdesigner und Illustrator kommen in Arbeit und Forschung auch seine akademischen Kenntnisse der Philosophie und Literaturgeschichte zugute. Alles zusammen versetzte ihn in die Lage, in jahrelanger Forschungsarbeit die Absicht hinter dem Grünen Strahl zu erkennen und dessen Botschaft zu erklären.

 

An seinem Geburtstag erscheint der Grüne Strahl – am 21. März.

B e s t e l l m ö g l i c h k e i t   h i e r :

 

> Salier Verlag

 

> Amazon.de

 

 

© 2018  IMPRESSUM   |   DATENSCHUTZERKLÄRUNG